Feine achteckige,Silber-Vergoldete Deckeldose der Regence aus Augsburg

Objektnummer : 397

Stadtmarke: Augsburg 1716 (s. Seling Nr. 176)
Meistermarke: „LR“ im Oval für Georg III Lotter (Seling, Die Kunst der Augsburger Goldschmiede, Nr. 1834)

Länge: 9 cm, Breite: 6,2 cm  Gewicht 160 gr.

Detaillierte Informationen

Feine achteckige, Silber vergoldete Dose auf Füssen die als Klauen gestaltet sind.

Im zweiten Jahrzehnt des 18. Jahrhunderts kommt in Augsburg ein Dosentypus auf, der in seiner Grundform ein längliches Achteck ist.

Die vorliegende Dose hat einen lebhaft bewegten Grundriss, der im Deckel weitergeführt wird.   Das Objekt ist mit reichhaltigen Ornamenten geschmückt. Originalvergoldung.

Meister:  Georg III Lotter, evangelisch, geboren 1658, Meister: 1688, gestorben 1714. Seine Witwe setzt die Werkstatt einige Jahre fort.