• Silber englische Tazza, Kredenz Silber

Silber, runde, frühe (Queen Anne) Tazza

Objektnummer: #409

London, 1707/8
Alice Sheene

Beschauzeichen: Gestalt der Britannia für London (Jackson 1921: 84)
Meisterzeichen: Initialen „SH“ unten Kreuz und oben rundem Punkt in einem rautenförmigen Schild für Alice Sheene (Grimwade 1990, Nr. 2522)
Kontrollmarke: Löwenkopf im Profil der Britannia Standard Periode (Jackson 1921: 84)
Jahreszahl für 1707/8 (Jackson 1921: 84)

Detaillierte Informationen

Silber, englische, runde, frühe (Queen Anne) Tazza

Die vorliegende, englische, Queen Anne Silbertazza hat eine schöne und klare runde Form und steht auf hohem, runden Fuß. Der Fuß ist leicht profiliert und von einem Godronenfries geschmückt. Das gleiche godronierte Motiv wiederholt sich am Rand der Tazza. Mittig des Spiegels ist ein graviertes Wappen in einer Kartusche, dekoriert mit reichem Blumen- und Flügeldekor. Die Godronen sind ein typischer Zierrat für die Frühperiode des 18. Jahrhunderts.

Tazza/Kredenz aus Silber

Die Tazza oder die Kredenz oder auch das Présentoire ist ein gefußtes Tablett und gehört zumeist zu Garnituren. Der zeremonielle Lebensstil erforderte schon vor dem 18. Jahrhundert eine Distanz zwischen Herrn und Diener. Daher wurde die Tazza als “Vermittler” zwischen den beiden verwendet. Darüber hinaus sind Tazzen am Tisch, während des zeremoniellen Essens, zu finden. Tazzen wurden auch sehr häufig von Frauen für ihre Toilette und morgendliche Schönheitspflege verwendet (vgl. Pietro Longhi, Frau bei der Toilette, 1755-60, Ca’ Rezzonico, Museo del Settecento, Venice).

Meister

Alice Sheene war wohl die Witwe von Joseph Sheene (Marken ca. 1697-1700), nachdem sie ihre Marke auf der gleichen Adresse wie Joseph Sheene nach seinem Tod eingetragen hat. Ihre Tätigkeit ist bis 1715 dokumentiert.