Geschmiedeter Pariser Löffel aus der Mitte des 17ten Jahrhunderts, Silber

Object number 

PARIS 1642 – 1643

Maker: Claude II de Paris

Wurde Meister 1643.

Wohnhaft in der Rue de la Pourpointerie, Pfarrei Saint-Jacques-de la Boucherie

Gewicht: 53,7 g – Länge: 17,7 cm

Provenienz:
Ehemalige Sammlung Henry VIGUIER
Verkauf Hôtel Drouot, 22. Dezember 1982 unter Katalognummer 12

Sammlung:  Marcel Sztejnberg

Detailed Description

Geschmiedeter Silberlöffel, der Löffelaufsatz in Form einer Speerspitze. Der flache Griff graviert mit einem Wappen, das Guillaume de Bouexic, sieur de la Pommerais zugeschrieben wird. Wurde 1634 zum Ordinarius der königlichen Kammer ernannt. Die Familie stammte aus der Bretagne.