BEDEUTENDER GROSSER DRESDNER MÜNZBECHER; SILBER; TEILWEISE VERGOLDET

Objektnummer #

Dresden ca 1680, siehe Rosenberg Nr 1659
Meister: Abraham Schwedler, siehe Rosenberg Nr. 1743
Höhe 14,2 cm Gewicht: 350 g.

Bilder

Detaillierte Informationen

Detaillierte Informationen

Prächtiger Silber, teilweise vergoldeter, grosser Dresdner Münzbecher aus dem 17ten Jahrhundert
Die Wandung ist mit drei Reihen Engelsgroschen, datiert 1657 des Kurfürstentums Sachsen besetzt. Auf der Vorderseite ein Engel mit Schild, zwischen den Münzen feinste Gravuren mit Blüten und Girlanden.
Vikariatstaler im Boden bezieht sich auf Kurfürst Johann Georg II. von Sachsen, dat. 1657
Auf der Lippe eingraviert „Charissimi Beatissimi Parentis memoria D: 6 februari Ao. 1688.“
Gedenken an die allerliebsten gesegneten Eltern D: 6. Februar Ao. 1688.